Plus500: Anleitung zum Anmelden im Demokonto

Diese Anleitung beschreibt das Anmelden im Plus500 Demokonto und gehört zu unserer Serie über den CFD-Handel mit der Plus500-Software. Hier geht es zur Übersicht aller 10 Ratgeber.

Wissenswertes: Plus500 ist einer der führenden CFD Anbieter und bietet weltweit in mehr als 60 Ländern und 32 verschiedenen Sprachen CFD Handel mit über 2000 Werkzeugen (Aktien, Indizes, Rohstoffe, Forex und ETFs). Die Plus500UK Ltd wird durch die Financial Conduct Authority (#509909) autorisiert und reguliert und bietet eine freie (zeitlich unbegrenzte) Demo-Version und einfach zu bedienende Plattform.

Risikohinweis: 76.4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Wie funktioniert Plus500?

So funktioniert Plus500: Das Unternehmen bietet Tradern CFD Handel für Aktien, Forex, Indizes, Rohstoffe und ETFs. Ein CFD (Contract for Difference) ist ein Derivat, mit dem nach der Anmeldung auf die Kursentwicklung von Basiswerten gehandelt wird. Anleger arbeiten dabei mit gehebelten Finanzprodukten, bei denen mit geringem Eigenkapital ein Vielfaches an Marktkapital bewegt wird. So handelt der Trader bei 1000€ Einsatz und einem CFD Hebel von 1:30 ein Anlagevermögen von 30.000€. Dadurch lassen sich mittels CFD deutlich größere Gewinne oder Verluste erzielen, als dies beim direkten Kauf eines Basiswertes möglich ist.

Differenzkontrakte erfreuen sich einer großen Beliebtheit, sind aber trotz Anleitung mit hohen Risiken für den Anleger verbunden und streng reguliert. Wenn Sie mittels CFD handeln, dann ist es wichtig, sich bei einem seriösen Unternehmen, wie Plus500, als Handelspartner anzumelden.

Statistik: Der CFD-Verband hat in seiner Jahresstatistik 2018 einige interessante Fakten zum Trading mit Differenzkontrakten zusammengetragen:

  • Gehandeltes Volumen: 1.579 Mrd. EUR im Jahr 2018
  • 88% des gehandelten Volumens entfielen auf CFDs auf Aktienindizes. Zu ca. 59% handeln Trader dabei auf den Dax und zu etwa 35% auf den Dow Jones. Ca. 9% des Handelsvolumens betrifft CFDs auf Devisen (davon ca. 70% auf EUR/USD).
  • Das durchschnittliche Volumen pro Transaktion beträgt nach dem Anmelden im Echtgeldkonto 22.891 EUR.

Das folgende Video zeigt wie Plus500 funktioniert und gibt einen Einblick in die Möglichkeiten der Software. Der Webtrader ermöglicht dabei den Handel am großen Bildschirm vom Laptop oder Tablett aus. Mit dem Anmelden in der App lassen sich von unterwegs die Kursentwicklungen am Smartphone überwachen.

Anleitung zum Anmelden bei Plus500

Tipp: Einsteigern empfehlen wir zunächst das Anmelden im Demokonto von Plus500. Damit lässt sich der CFD Handel mit einem virtuellen Guthaben risikolos testen. Das Traden mit Echtgeld sollten Einsteiger erst dann wagen, wenn sie über genug Erfahrungen mit CFDs und ausreichend Kenntnisse über den Handel von Differenzkontrakten verfügen. Hier besteht wegen der Hebel (Leverage) ein hohes Risiko für Gewinne und Verluste, bis hin zum Totalverlust des Anlegers.

Für das Anmelden im Plus500 Demokonto folgen sie bitte folgender Anleitung:

1. Anleitung Demokonto auswählen

Melden Sie sich bei Plus500 bitte über folgenden Button an:

Sie gelangen direkt auf die Startseite und wählen unterhalb des großen blauen Buttons die Option „kostenloses Demokonto“ anmelden.

Plus500 Anleitung Anmelden
Bei Plus500 anmelden: Wählen Sie unterhalb des blauen Buttons den Link „kostenloses Demokonto“ aus und folgen Sie den weiteren Schritten aus unserer Anleitung.

2. Anmelden erfordert lediglich Passwort und Emailadresse

Sie befinden sich jetzt in der Anmeldemaske für das Demokonto und müssen sich zunächst ein neues Konto anlegen. Dies erfordert Emailadresse und Passwort. Persönliche Daten werden erst erhoben, wenn der Wechsel zum Echtgeldkonto erfolgt. Bestätigen Sie die Eingabe der Anmeldeinformationen mit dem Anmeldebutton und Sie werden zum Webtrader von Plus500 weiter geleitet.

Anleitung zum CFD Handel bei Plus500

1. Anleitung zur Benutzeroberfläche

Nach dem Anmelden im Demokonto von Plus500 fehlt nur noch eine Anleitung zum Handeln. Das folgende Bild zeigt die Benutzeroberfläche und erklärt, die Anordung der Elemente:

Plus500 CFD Handel Anleitung
Anleitung zum CFD Handel bei PLUS500 im Demokonto: Links (1) wählen Sie die Hauptmenüs aus. Die Instrumente sind in logische Gruppen (2) gegliedert. (3) zeigt die Ankaufskurse und Verkaufskurse der CFDs auf einzelne Basiswerte. Der Informationsbutton (4) liefert weitere Infos zu Spread, Hebel oder Over-Night-Gebühren. Mittels Chartdiagramm (5) lässt sich der Kursverlauf der Vergangenheit visualisieren.

Ganz links gibt es das Hauptmenü mit folgenden Einträgen:

  • Handel: Hier findet das CFD Traden statt. Die Untermenüs liefern vielfältige Informationen zu den gehandelten Kursen der Basiswerte, Diagramme, Ankaufskurse, Verkaufskurse, etc.
  • Offene Positionen: Das Menu gewährt Überblick über die aktuell gehandelten CFDs.
  • Orders: Hier sehen Sie alle Aufträge der letzten 72 Stunden und auch zukünftige Aufträge, wenn diese außerhalb der Handelszeiten aufgegeben werden.
  • Geschlossene Positionen: Übersicht aller Handelsaktionen für dieses Konto mit übersichtlicher Gewinn- oder Verlustanzeige.
  • Reales Geld: Wechsel vom Demokonto zum Echtgeldkonto

2. Tipps für die ersten Schritte nach dem Anmelden im Demokonto

Nach dem Anmelden im Demokonto von Plus500 sollten Sie so viele Erfahrungen wie möglich sammeln, die Software kennenlernen und Ihr Wissen als Trader erweitern. Die folgende Liste beinhaltet wichtige Punkte für den CFD Handel, auf die man bereits in der Demo achten sollte.

  • In unserem separaten Ratgeber informieren wir über die Höhe von Kosten und Gebühren bei Plus500, sowie über Spread, Zinsen, Überweisungsgebühren, Inaktivitätsgebühr, Overnightkosten und Margin. Im Demokonto können Sie bereits Erfahrungen mit den Auswirkungen einiger Kosten, wie Spread, Over-Night-Gebühren oder auch der Margin sammeln.
  • Man erhält bei CFDs keine Rechte an den Instrumenten und Basiswerten, sondern handelt bei diesen Derivaten auf die Kursentwicklungen. Das Erkennen von (kurzfristigen) Trends ist eine wichtige Fähigkeit für Trader.
  • Scalping ist beim Traden verboten. Auch dürfen Sie nicht mehrere Transaktionen zur gleichen Zeit auf dasselbe Instrument oder mit kombinierten Transaktionen zwischen verschiedenen Konten abschließen. Sie dürfen keine Short-Positionen auf Call Option CFDs oder Long-Positionen auf Put Option CFDs halten. Beachten Sie dies beim Entwerfen einer Tradingstrategie und werfen Sie gegebenfalls einen Blick in die AGBs.
  • Nutzen Sie das Demokonto zum Erlernen von Stop-Loss und Take-Profit Befehlen. Diese Funktionen sind ein elementarer Bestandteil des Risikomanagements und helfen dabei Kursentwicklungen zu begrenzen.
  • Man darf das Plus500 Demokonto zeitlich unbegrenzt nutzen. Erarbeiten und testen Sie hier zukünftig neue Strategien, bevor Sie diese im Echtgeldkonto anwenden.