Was ist Plus500?

Dieser Ratgeber stellt Plus500, sowie Vorteile und Nachteile beim Traden mit Differenzkontrakten vor und gehört zu unserer Serie über den CFD-Handel mit der Plus500-Software. Hier geht es zur Übersicht aller 10 Ratgeber.

Wissenswertes: Plus500 ist einer der führenden CFD Anbieter und bietet weltweit in mehr als 60 Ländern und 32 verschiedenen Sprachen CFD Handel mit über 2000 Werkzeugen (Aktien, Indizes, Rohstoffe, Forex und ETFs). Die Plus500UK Ltd wird durch die Financial Conduct Authority (#509909) autorisiert und reguliert und bietet eine freie (zeitlich unbegrenzte) Demo-Version und einfach zu bedienende Plattform.

Risikohinweis: 76.4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Was ist Plus500 und warum ist das Unternehmen so bekannt?

Plus500 ist ein 2008 in Israel gegründetes Unternehmen, das sich auf den CFD Handel spezialisiert hat. Fußballfans kennen diesen Anbieter als Hauptsponsor des erfolgreichen spanischen Fußballclubs Atletico Madrid

Was ist Plus500? Das Unternehmen ist heute einer der führenden Anbieter von CFDs (Contract for Difference), was auf Deutsch Differenzkontrakte bedeutet. Dabei handelt es sich um ein gehebeltes Finanzprodukt, bei dem Anleger mit einem geringen Eigenkapital deutlich größere Summen am Markt traden können. Wer beispielsweise 10.000€ Eigenkapital als Margin (Sicherheitsleistung für eine gehandelte Position) beim Trade hinterlegt, kann mit einem Hebel von 1:30 am Markt 300.000€ bewegen. Eine Kursbewegung um 1% auf 303.000€ im Gewinnfall oder auf 297.000€ im Verlustfall bedeuten 30% Gewinn oder Verlust, bezogen auf das Eigenkapital von 10.000€.

Hinweis: Wer jetzt sofort die großen Chancen auf hohe Gewinne erkennt, muss sich dabei immer auch die hohen Risiken für Verluste, bis hin zum Totalverlust des Anlegers vor Augen führen. CFD Handel sollte nur betrieben werden, wenn man sowohl die Funktionsweise der Anlageprodukte, als auch die geltenden Chancen und Risiken versteht. Praktischerweise bietet Plus500 eine Software zum Traden an, in der man zunächst Erfahrungen mit virtuellem Spielgeld in einem kostenlosen Demokonto sammeln kann.

RegulierungFCA (Financial Conduct Authority)
Broker ArtMarket Maker
Gründungsjahr2008
Konto WährungenEUR, USD, GBP, uvm.
Max. Hebel01:30
Spread auf Majorsfix / variabel
Konto ab100€
Mobile TradingPer App verfügbar
SprachenDeutsch, Englisch, Französisch, etc.
SupportE-Mail, Live Chat
TelefonKein Telefon Support

Seriöse Regulierung und gute Spreads sind wichtig

Plus500 bietet Tradern dabei viele Vorteile, einen seriösen und regulierten Handel, sowie eine Vielzahl an handelbaren CFDs zu geringen Spreads, Kosten und Gebühren. Die Vorteile des Brokers im Überblick:

  • Man kann den CFD Handel im kostenlosen Demokonto testen und Erfahrungen mit virtuellem Spielgeld sammeln.
  • Der minimale Einzahlungsbetrag liegt bei 100€.
  • Plus500 bietet weltweit in mehr als 60 Ländern und 32 verschiedenen Sprachen CFD Handel mit über 2000 Werkzeugen (Aktien, Indizes, Rohstoffe, Forex und ETFs).
  • Die Plus500UK Ltd wird durch die Financial Conduct Authority (#509909) autorisiert und reguliert. Das Unternehmen unterliegt EU-Recht, was positiv für die Sicherheit der Anleger ist und für strikte und solide Kontrollen der Finanzgeschäfte sorgt.
  • Transparente Kommunikation von Kosten und Gebühren, sowie moderate Spreads. Es fällt keine Kommission beim Traden an, da der Handel spreadfinanziert ist.
  • Hohe Kundenzufriedenheit – Plus500 handelt gegenüber Tradern ohne Betrug, Abzocke, Zahlenmanipulation oder unseriöse Geschäftspraktiken.
  • Umfangreiches FAQ und schneller Kundensupport im Online-Chat
  • Plus500 ist schuldenfrei und besitzt eine hohe Liqidität.
  • Dank Einlagensicherungs ist das Geld der Anleger im Insolvenzfall bis 50.000€ geschützt. Durch separat vom Firmenvermögen getrennte Konten haben auch Gläubiger keinen Zugriff auf diese Kundengelder.
  • Echtzeitkurse und Risikomanagementtools, wie Limit oder Stop-Loss.

Wie funktioniert der CFD Handel bei Plus500?

Plus500 stellt für Händler als Software den eigens entworfenen Webtrader, sowie für mobiles Trading eine App zur Verfügung:

Was ist Plus500 CFD Handel
Was ist Plus500? Das Unternehmen ist ein Broker für CFD Handel und stellt seinen Händlern mit dem Webtrader eine eigens programmierte Software zur Verfügung. Hinweis: Die abgebildeten Preise dienen Demonstrationszwecken und spiegeln nicht den aktuellen Kurs wieder.

Was ist Plus500 wichtig? Da das Unternehmen Geld verdienen will, sollen Neukunden nicht nur das kostenlose Demokonto nutzen, sondern möglichst auf das Echtgeldkonto wechseln. Die Anmeldung, sowie die Verifizierung für das Trading erfolgen vollständig und bequem online. Differenzkontrakte sind Derivate, d.h. der Trader handelt mit einem CFD immer auf Kursentwicklungen von Basiswerten, ohne dass er jemals Rechte an beispielsweise Aktien oder Rohstoffen erhält. Plus500 bietet dazu Ankaufskurse und Verkaufskurse an und handelt als Market Maker notfalls auch als Gegenpartei, falls Angebot und Nachfrage zum Handelszeitpunkt unausgewogen sind. Die Differenz von Ankaufspreis und Verkaufspreis ist der sogenannte Spread und für den CFD Broker die hauptsächliche Einnahmequelle.

Instrumente und Hebel

Für den Handel stehen CFDs auf über 2000 Basiswerte zur Verfügung. Zu den beliebtesten zählen beispielsweise Differenzkontrakte auf DAX, Öl, Gold, Bitcoin, etc. Je nach Volatilität des gewählten Instruments variiert dabei der maximale Hebel (Leverage). So dürfen Kryptowährungen bei Plus500 aus regulatorischen Gründen und zum Schutz der Privatanleger nur noch mit einem Hebel von 1:2 getradet werden. Den maximalen Hebel von 1:30 können Trader beispielsweise bei den Major-Forexpaaren anwenden. Beim Traden erlaubt der CFD Broker in seiner Software ausschließlich das Handeln mit maximalem Leverage. Laut einer Anfrage beim Support lassen sich die Hebel bei Plus500 nicht variabel einstellen.

Tipp: Aufgrund der Vielzahl an Basiswerten empfiehlt sich eine Spezialisierung auf wenige Instrumente. So lassen sich relevante Wirtschaftsinformationen und Nachrichtenbesser besser überblicken.

Hinweis: Trader sollten beim CFD Handel bestehende Risiken bestmöglich abfangen und mit einer passenden Risikomanagementstrategie arbeiten. Dazu bietet Plus500 einige Werkzeuge in seiner Software an. So können u.a. Limits oder Stop-Loss Schwellwerte gesetzt werden, mit denen der Handel teilautomatisiert werden kann. Überschreitet der Handelskurs eine derartige Schwelle, dann erfolgt ein automatischer Verkauf. So muss der Trader nicht jede Sekunde vorm Bildschirm sitzen und aktiv die Kurse überwachen.