Kleingewerbe Krankenversicherung

Sie sind Existenzgründer oder Gewerbetreibender und suchen nach Informationen zur richtigen Krankenversicherung fürs Kleingewerbe? Dann sind Sie hier genau richtig! Wir erläutern, wann man eine Krankenversicherung beim Kleingewerbe benötigt, was der Unterschied zwischen privater und gesetzlicher Krankenkasse ist, welche Kosten anfallen und was man als Student oder Ehepartner in der Familienversicherung beachten muss.

Wann benötigt man fürs Kleingewerbe eine Krankenversicherung?

Die Krankenversicherung ist in Deutschland nicht nur bei Kleingewerbetreibenden eine Pflichtversicherung, sondern für alle Personen. Dies bedeutet, dass jeder Bürger die Pflicht hat, einer privaten oder gesetzlichen Versicherung beizutreten. Selbstständige Gewerbetreibende können sich die Art der Gesundheitsversicherung aussuchen. Angestellte sind normalerweise gesetzlich (GKV) versichert und können erst bei hohen Einkünften zur privaten Versicherung (PKV) votieren.

Wenn Sie für Ihr Kleingewerbe eine Krankenversicherung suchen und hauptberuflich nur diese eine Einnahmequelle haben und in keiner Familienversicherung familienversichert sind, dann können Sie tendenziell frei wählen. Nachfolgend eine kurze Gegenüberstellung beider Versicherungsarten, wobei man in der PKV normalerweise höhere Kosten hat, aber auch mehr Leistungen und eine komfortablere Behandlung bekommt.

Gesetzliche Krankenversicherung:Private Krankenversicherung:
Basiert auf Umverteilungskomponente von GeringverdienernEinkommensunabhängig und risikobezogen
Keine Demographiesicherung (altert die Bevölkerung, dann steigen die Beiträge)Steigerung der Kosten werden durch Rücklagenbildung abgefangen
Generationenbasierte UmlagefinanzierungKalkulation zwischen Versicherung und Versicherungsnehmer
Kosten des Beitragsatzes sind kalkuliert für:
(Vom Staat) festgesetzte LeistungenIndividuelle Leistung des Versicherungsnehmers (vertragsabhängig)
Leistungsumfang beinhaltet:
Die Leistung ist wirtschaftlich, ausreichend, notwendig & zweckmäßigAbhängig von Versicherung und Vertragsangebot
Allgemeines zur Krankenversicherung (für Kleingewerbe):
In Deutschland sind ca. 70 Millionen Einwohner in der gesetzlichen Versicherung, während ungefähr 11 Millionen Bürger in der Privaten Mitglied sind. Beide Versicherungsarten verhalten sich gegenüber Kostensteigerungen in der medizinischen Versorgung, sowie dem demographischen Wandel (Stichwort: Langlebigkeit) weitestgehend gleich. Kinder, Studenten und  Ehepartner sind oftmals in einer Familienversicherung gemeinsam familienversichert.

Kosten einer Krankenversicherung fürs Kleingewerbe

Die Kosten einer Krankenversicherung fürs Kleingewerbe sind von vielen Faktoren abhängig. Während es in der gesetzlichen Versicherung klare Tabellen und Regeln für den Beitragssatz gibt, ist dies in der PKV von den individuell vereinbarten Leistungen und Faktoren wie Alter und Gesundheitszustand abhängig. Prinzipiell gilt, je jünger Sie eintreten (bspw. als Student) und je gesünder Sie sind, desto weniger Kosten fallen für die Krankenversicherung im Kleingewerbe an. Wichtiger Faktor ist auch die Zukunftsprognose der Gesundheitsentwicklung. Rauchern, Leuten mit früheren Verletzungen oder genetischen Vorbelastungen werden für den gleichen Leistungsumfang andere Kosten auferlegt, als gesunden Sportlern mit normalem Body-Mass-Index. Wichtig ist, dass Sie bei der Gesundheitsprüfung wahrheitsgemäß antworten, da Sie andernfalls später fristlos gekündigt werden können, wenn der Bluff auffliegt.

Kleingewerbe Krankenversicherung
Kleingewerbe & Krankenversicherung: Wir geben Tipps zu den Kosten für Existenzgründer und Gewerbetreibende, sowie zur Familienversicherung und Studenten.

Selbstständige und Kleingewerbetreibende sollten bedenken, dass es bei der Wahl der Krankenversicherung wichtig ist, die Kosten für den langfristigen Krankheitsfall einzukalkulieren, da hier kein Arbeitgeber vorhanden ist, der weiter Gehalt zahlt. Tarife die ab dem 42. Krankheitstag eine Ausfallentschädigung bzw. Krankentagegeld bezahlen, sind zwar teurer, können im Extremfall aber die Kosten wert sein. Um Geld (50€-100€ monatlich sind locker möglich!) bei der Wahl einer Versicherung zu sparen, empfiehlt sich ein Preisvergleich über den Verband deutscher Versicherungsmakler oder in Onlinegeneratoren. Bei letzteren geben Sie bequem Ihre Daten ein und werden dann von einem günstigen Anbieter in Ihrer Nähe zurück gerufen und (ohne das dafür Kosten anfallen) passgenau auf Ihre Bedürfnisse beraten:

Achtung als Student: Kleingewerbe & Familienversicherung

Wer beispielsweise als Student oder Ehepartner ein Kleingewerbe betreibt und in der Familienversicherung familienversichert ist, der hat strikte Einkommensgrenzen zu beachten. Diese können jährlich wechseln, betragen in der Regel aber ca. den Betrag eines „400€/350€-Jobs“. Für Sie als Ehepartner / Student / Kind heisst das konkret, wenn man aufs Jahr gerechnet mehr als ca. 4650€ verdient, dann fliegt man aus der Familienversicherung.

Bestseller Nr. 1
Das Feierabend-Startup: Risikolos gründen neben dem Job
  • Erik Renk
  • Herausgeber: Redline Verlag
  • Taschenbuch: 256 Seiten
Bestseller Nr. 2
Nebenberuflich selbstständig: Steuern, Recht, Finanzierung, Marketing (WISO)
  • Thomas Hammer
  • Herausgeber: Verbraucher-Zentrale NRW
  • Auflage Nr. 1 (01.12.2016)
  • Taschenbuch: 160 Seiten
Bestseller Nr. 3
Existenzgründung - Schritt für Schritt
  • Benjamin Michels
  • Herausgeber: CreateSpace Independent Publishing Platform
  • Taschenbuch: 212 Seiten

Wenn man nicht mehr familienversichert ist und sich selbst nachträglich versichern muss, dann ist schnell mal ein Großteil des Jahresverdienstes aus dem Kleingewerbe für die Kosten der Krankenversicherung drauf gegangen. Um zu vermeiden, dass Sie als Student mehrere tausend Euro nachzahlen müssen, können Sie die Informationen über die jährlichen Einkommensgrenzen der Homepage des Verbandes der Ersatzkassen entnehmen.




Letzte Aktualisierung der Produktboxen am: 15.12.2018 | Alle Preise dieser Seite sind inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten | Affiliate Links & Bilder entstammen der Amazon Product Advertising API. | *=Affiliate Link